HANDBALLVEREIN

Barsinghausen e.V.

Sie befinden sich hier:  HVB - Handballverein Barsinghausen e.V.

HVB-Damen grüßen kurzzeitig von der Tabellenspitze

3. Frauen

Nienburg (He). Immerhin zwei Stunden und 15 Minuten lang grüßten die 3. Handballdamen des HV Barsinghausen von der Tabellenspitze. Nach dem 17:14 (11:7)-Auswärtssieg bei der HSG Nienburg III verkündete Außenspielerin Kathrin Naskowiak nach einem Blick auf die Live-Tabelle sogleich die frohe Kunde. "Gewinnen macht einfach Spaß", freute sich HVB-Spielertrainerin Nadine Schaefer. Durch den anschließenden Erfolg der HSG Deister Süntel in Seelze mussten die Deisterstädterinnen ihren Platz an der Sonne allerdings zeitnah wieder räumen.

 

Den kurzfristigen Ausflug an die Spitze hatten sich die Barsinghäuserinnen vor knapp 20 Zuschauern in der Meerbachhalle durch eine konzentrierte Leistung verdient. "Wir haben gut in der Abwehr gearbeitet und hatten Nienburgs torgefährliche Kreisläuferin Wiebke Knott gut im Griff. Unsere beiden Torhüterinnen Mareike Schmerbach und Sandra Kopytziok hatten zudem einen tollen Tag und haben sogar alle Siebenmeter der Nienburgerinnen gehalten", berichtete HVB-Betreuer Martin Naskowiak. Bereits in der Anfangsphase traten die HVB-Damen auf das Gaspedal und zogen schnell auf 4:1 davon (8. Spielminute). "Mira Hoffmann hat auf der Spielmacherposition eine gute Partie gemacht. Unsere Varianten haben gut geklappt und wir haben viel Druck aufgebaut", gab Nadine Schaefer zu Protokoll. Zur Pause hatten die HVB-Damen ihren Vorsprung auf vier Treffer zum 11:7 erhöht. Erst nach dem Wechsel kamen die Gastgeberinnen beim 12:14-Zwischenstand (49.) kurzzeitig gefährlich nahe. "Wir sind nach dem Wechsel schwer aus den Startlöchern gekommen", erklärte Martin Naskowiak. Anke Warnecke und Diana Helmstedt stellten mit ihren Treffern zum vorentscheidenden 16:12 (52.) die Weichen aber wieder schnell Richtung Auswärtssieg. "Das war heute keine Torflut, aber trotzdem souverän. Wir haben unseren Aufwärtstrend fortgesetzt", resümierte Martin Naskowiak abschließend. HV Barsinghausen III: Mareike Schmerbach, Sandra Kopytziok; Stine Sander (1), Beate Koch, Anja Carls, Kathrin Naskowiak, Inga Neumeister, Sophie Minkmar, Mira Hoffmann (1), Anke Warnecke (4), Diana Helmstedt (9), Heike Ebernickel, Nadine Schaefer (2/1). Am kommenden Sonnabend (27.10.) erwarten die Barsinghäuserinnen den Tabellendritten RSV Seelze II zum Spitzenspiel. Anwurf ist um 18.30 Uhr in der Glück-Auf-Halle.