HANDBALLVEREIN

Barsinghausen e.V.

Sie befinden sich hier:  HVB - Handballverein Barsinghausen e.V.

HVB-D-Jugend gewinnt Herzschlagfinale

1. männl. D-Jugend

HVB-Jugendteams im Einsatz

Nach schnellen 0:4 und 2:8 Rückständen im Regionsligaderby beim TuS Empelde kämpfte und spielte sich die 1. D-Jugend bis zur Pause schon auf 8:11 Tore heran und erzielte beim 14:14 Zwischenstand den ersten Gleichstand. Mit dem Glück der Tüchtigen gelang zehn Sekunden vor Schluss der erlösende 20:19 Siegtreffer. Schon eine Woche vorher überzeugte der junge HVB- Nachwuchs gegen Tabellenführer Langenhagen in der zweiten Spielhälfte. Nach dem deutlichen 6:21 Pausenrückstand konnte die zweite Spielhälfte zwar gewonnen werden, die 16:30 Niederlage war aber nicht mehr zu verhindern. Die Treffer der beiden Spieltage erzielten: Max Wagner (12), Jannik Waschowski (9), Marlon Gulin Gandara (8), Cristian Skibbe (3), Stephan Lukas (2), Ferdinand von Willisen und Marven Wolters (je 1). Die 1. E-Jugend unterlag in der Regionsoberliga dem Spitzenteam TSV Burgdorf deutlich mit 16:38 Toren, zeigte aber wie schon bei der 10:18 Niederlage gegen Spitzenreiter HSC in der letzten Woche eine ansprechende Leistung. Die HVB-Tore erzielten: Timo Jurkait (8), Nurlan Valizade (6), Malte Kemmesies (5), Devi Askin (3), Diego Busche (2), Thilo Weber und Marvin Viole (je 1). Der Spieltag der wE fand diesmal in Springe statt. Hochmotiviert und mit bester Laune trotz negativer Temperaturen gingen die Mädels wieder an den Start. Das erste Spiel gegen Hiddestorf ging aber trotzdem 8:5 verloren. Skeptisch waren daher wir Eltern für das zweite Spiel gegen Deister-Süntel, da diese inzwischen deutlich gegen Hiddestorf gewonnen hatten. Doch alle Mädchen steigerten sich um mindestens 100%, lagen sogar bis kurz vor Schluss in Führung, ehe sie dann doch noch 8 Sekunden vor Schluss das 5:4 gegen sich kassierten. Schade! Im dritten Spiel behielten alle ihr Leistung bei und gewannen damit hochverdient gegen Garbsen mit 7:3. Es trafen: Salamat Saidova (7), Jona Hofmann (5), Laura Kröber, Jana Hasenjäger und Greta Otte (je 1). Die weibliche C-Jugend gewann das temporeiche Spiel in der Regionsliga gegen die MSG TuS Wettbergen/Ricklingen nach dem knappen 22:20 Zwischenstand in der 34. Spielminute am Ende noch deutlich mit 31:24 Toren. Für den HVB waren Jana Borowsky (7), Madlin Beute und Rebekka Polley (je 6), Lorina Lleshi (4), Teresa Carls (3), Vivian Kopytziok und Jule Hofmann (je 2), sowie Leonie Neumeister (1) erfolgreich.