HANDBALLVEREIN

Barsinghausen e.V.

Sie befinden sich hier:  HVB - Handballverein Barsinghausen e.V.

RuhrCup 2019

mD1

52 HVB-Spielerinnen und Spieler erleben tolles Wochenende Wie in jedem Jahr ist am Samstagmorgen eine Delegation des HVB - bestehend aus den Mannschaften wC-, mD, mC- und mB-Jugend - in das Ruhrgebiet gereist, um am Pfingstwochenende beim RuhrCup in Bochum (Riemke) anzutreten. Es war eine gute Entscheidung, erst am Samstagmorgen anzureisen, denn in der Nacht von Freitag auf Samstag tobte ein schwerer Sturm im Ruhrgebiet, der die Organisatoren vor Ort vor eine logistische Meisterleistung stellte. Gleich nach der Ankunft ging es für die C-Jugend Mannschaften in den Turnierbetrieb. Die weibliche Vertretung des HVB zeigte in ihren Spielen eine engagierte Leistung und konnte auch in Spielen gegen Oberligamannschaften Spaß entwickeln und den Niederlagen etwas Schönes abgewinnen. „Es hat voll Spaß gegen die gemacht. Wir hatten zwar keine Chance, aber es ist eine tolle Erfahrung gegen solch starke Gegnerinnen zu spielen“, berichtete Madlin Beute (Spielerin der wC-Jugend) begeistert am Abend. Das Turnier schlossen die HVB-Girls auf Platz 6 ab. Die mC-Jugend hatte als Schwerpunkt, sich in der neu zusammengestellten Mannschaft zurechtzufinden. Dies gelang der Mannschaft recht gut. Von Spiel zu Spiel konnte sich die Mannschaft steigern, auch wenn noch kein Sieg herausspringen konnte. „Es ist gut und wichtig, dass die Mannschaft diese Spielpraxis und Arbeitsschwerpunkte für die kommenden Monate im Training sammeln konnte“, so das Trainerteam Alexander Reihs und Tobias Poppinga nach dem Turnier. Am Ende sprang ein 13. Platz für den HVB Nachwuchs heraus. Die mB-Jugend hat leider den ersten Turniertag verschlafen. Nach erfolgreich absolvierter Landesliga-Relegation ist die Mannschaft erstmals wieder in den Spielbetrieb eingestiegen. Dabei wurde sie ein Stück weit auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zu wenig Konzentration und Konzept im Spiel brachten dem HVB-Nachwuchs in den ersten Turnierspielen Niederlagen ein. Die Mannschaft schaffte jedoch die Kehrtwende und konnte das Turnier mit einem versöhnlichen 5. Platz abschließen. „Es ist wichtig, dass die Jungs merken, dass die Landesliga kein Kinderspiel wird und das wir uns im Training stetig steigern müssen, um die Saison erfolgreich zu bestreiten“, so Trainer Max Ristenpart nach dem Turnier. Die mD-Jugend hatte ebenfalls Startschwierigkeiten. Die ersten drei Spiele hielt der HVB-Nachwuchs im stark besetzten D-Jugendturnier zwar immer gut mit, verspielte den Sieg aber jeweils in der Endphase. Im letzten Spiel des Samstags gelang dem Team jedoch der erste Sieg gegen eine Kreisauswahlmannschaft aus Wesel. Am Sonntag startete der HVB dann mit einem Sieg und sicherte sich so noch einen Platz im Spiel um Platz 9. Dies konnte deutlich für den HVB entschieden werden. „Es war mir sehr wichtig, dass sich alle Spieler während des Turniers weiterentwickeln konnten, damit die Mannschaft auch in der Breite noch besser wird. Dieses Ziel haben wir durchaus umgesetzt, sodass wir stärker vom Turnier aus Bochum zurückkehren können“, bilanzierte Trainer Benjamin Köhler auf der Rückreise. Neben dem sportlichen Programm bot der Veranstalter am Samstagabend ein tolles Grillfest mit Kletterwand, Ballspielen, viel Essen und Trinken sowie einer Disko, sodass die gesamte HVB-Delegation viel Spaß hatte.